Dienstag, 10. Juni 2014

Dreistöckige Silberhochzeitstorte (Teil 1: Kokos-Torte)


Viel ist in den letzten Wochen und Monaten passiert. Sehr viel und fast auch schon zu viel. Es gibt Zeiten, da hat man das Gefühl es verändert sich einfach garnichts. Und dann gibt es wieder aneinanderreihungen von Tagen, die wie im Flug vergehen.
Obwohl sich in meinem Leben so viel getan hat, war es hier auf dem Blog sehr ruhig. Vielleicht gerade deswegen.


Noch nie habe ich den Übergang zwischen zwei Lebensabschnitten so stark gespürt wie in den letzten Wochen, was an den einschneidenden Ereignissen liegen muss.
Eine abgeschlossene Berufsausbildung, eine neue Arbeits-/Praktikumsstelle in einer tollen Tierklinik, ein weiteres Semester an der Uni gut überstanden, der endgültige Abschied meines geliebten Vierbeiners, das Knüpfen zarter Bande zu meinem neuen kleinen Schützling und ein erst gestern aufgenommenes verwaistes kleines Rehkitz, um welches sich nun rund um die Uhr gesorgt werden muss halten mich ganz schön auf Trab.

Ich bin erleichtert, dass dieses Wechselbad der Gefühle sich wieder ein wenig beruhigt hat und ich mich auf die kommenden Monate freuen kann.


Gut, dass es in schwierigen Zeiten und Phasen immer jemanden gibt, auf den man sich verlassen kann. Eine wichtige "Konstante" in meinem Leben sind meine Eltern, die letzten Freitag ihre Silberne Hochzeit feierten. Zu diesem Anlass wollte ich ihnen ein schönes Geschenk machen und habe eine dreistöckige Hochzeitstorte gebacken, worüber sich vor allem meine Mama sehr gefreut hat.


Da diese Torte den Rahmen eines einzigen Posts sprengen würde, habe ich mich dazu entschlossen, in den nächsten Tagen einfach jede Schicht einzeln herzuzeigen und zuletzt noch das Zusammensetzen der Torte zu beschreiben.

Los geht's mit dem untersten Boden: Kokos-Boden mit Kokos-Füllung.


Da der unterste Teil einer mehrstöckigen Torte das meiste Gewicht tragen muss, habe ich mich für einen leckeren Kokos-Rührteig entschieden und beschlossen, die Torte mit einer eher kompakten Kokoscreme zu füllen, dass diese nach dem Zusammensetzen der einzelnen Lagen nicht herausquillt.
Das ganze hat auch wunderbar geklappt.


Rezept Kokos-Torte
 
Rezept adaptiert von "Planet Cake"
 
ergibt eine Torte mit 26cm Durchmesser
 
 
270g Butter
390g brauner Zucker
4 Eier
420g Mehl
4 Tl Backpulver
150g Kokosraspel
420ml Buttermilch
400g Kokos-Brotaufstrich
(z.B. von Spar Premium)
 
 
1.) Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und 2 Springformen mit 26cm Durchmesser einfetten oder mit Backpapier auslegen.
 
2.) Butter und Zucker gut miteinander vermixen und dann die Eier hinzufügen. Glatt rühren, bis eine homogene Masse entsteht.
 
3.) Mehl mit Backpulver und Kokosflocken vermischen und dann mit der Buttermilch kleinweise in die Butter-Zucker-Mischung einrühren.
 
4.) Der Teig wird jetzt auf die beiden Springformen aufgeteilt, glattgestrichen und ca. 45 Minuten gebacken. (Die Backzeiten für diesen Boden variieren sehr stark, also bitte immer mittels Stäbchenprobe überprüfen, ob die Torte schon durchgebacken ist!)
 
5.) Nach dem vollständigen Abkühlen werden die Böden eventuell begradigt indem der "Gupf" oben mit einem Brotmesser abgeschnitten wird. Dann auf einem Boden den Kokos-Aufstrich verteilen und glatt streichen und den zweiten Boden daraufsetzen.
Der erste Boden wäre hiermit bis zum Zusammensetzen der Torte erstmal fertig :)
 
 
Morgen gibt's dann das Rezept für die zweite Lage: Weiße Schokoladentorte mit Schokoganache.
 
Hugs and Kisses
Kathi

Kommentare:

  1. Die sieht so lecker aus, da mag ich gleich einfach so rein beissen :-).

    lg
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich sehr. Dieser Boden der Torte war mir übrigens der Liebste ;)

      Löschen